Sie sind hier: Schulleben / Pressespiegel / Lesekofferreise
Deutsch
Français
English
Mittwoch, 16. Januar 2019

" Start für die „Lesekofferreise“ ", Artikel von Michaela Kumkar, erschienen im Uckermark Kurier/Templiner Zeitung am 22.08.2012

Start für die "Lesekoffereise"

Von unserem Redaktionsmitglied
Michaela Kumkar

Abwechslungsreiche und altersgerechte Lektüre wartet auf Grundschüler im Altkreis Templin. Eine Aktion, um Lesefreude zu wecken beziehungsweise weiterzuentwickeln.

„Das ist ein cooles Buch über Drachen, richtig für Jungen“, ganz begeistert blätterte am Mittwoch Drittklässler Ian, der an der Templiner Grundschule „Am Egelpfuhl“ lernt, in der Buchhandlung Karger in einem Buch. Gerade hatte er es im Lesekoffer entdeckt. Den konnten die Mädchen und Jungen aus der Klasse 3c mitnehmen, bestückt mit 40 Büchern – natürlich nicht nur für Jungen, sondern auch für Mädchen geeignet. Für vier Wochen überließ Buchhändlerin Antje Mielke ihnen und ihrer Klassenlehrerin Marina Anné diesen umfangreichen Lesestoff.

Danach werden sie ihn an eine Klasse wahrscheinlich von der Templiner Waldhofschule übergeben. Denn darin besteht das Prinzip dieser Lesekofferreise durch die Grundschulen der Region: Nach einem Monat erhalten andere Kinder die Gelegenheit, neue Bücher für sich zu entdecken, erklärte Antje Mielke. Unterstützt wird das Projekt von den Verlagen Ravensburger und Oetinger sowie von der Volksbank Uckermark. Daran beteiligen sich neben der Grundschule „Am Egelpfuhl“ mit Klassen aus den Stufen zwei, drei und vier, auch die Waldhofschule sowie die Aktive Naturschule in Templin, außerdem die Grundschulen Boitzenburg, Milmersdorf und Gerswalde.
„Ganz nach ihren Wünschen können die Kinder mit den Büchern umgehen, sie können sie sich ausleihen oder gemeinsam in der Schule lesen. Die Lektüre bietet Gelegenheit für gemeinsame schulische Aktivitäten“, so die Buchhändlerin. Jedes Kind führt während der vier Wochen ein Lesetagebuch. „Das hilft ihnen, den Nachfolgern Tipps bei der Übergabe des Bückerkoffers zu geben.“ Außerdem hat jede Klasse Gelegenheit, eine Liste der „Top Ten“-Bücher zu erstellen, die ihr besonders gut gefallen haben.