Sie sind hier: Schulleben / Pressespiegel / Beste Vorleser gekürt
Deutsch
Français
English
Dienstag, 15. Januar 2019

„Beste Vorleser gekürt“, Artikel von Michaela Kumkar, erschienen im Uckermark Kurier/Templiner Zeitung am 07.12.2012

Beste Vorleser gekürt

Abenteuergeschichten, Fantasybücher, Comichaftes und Bücher, in denen Tiere eine wichtige Rolle spielen – all das lesen Sechstklässler der Templiner Grundschule „Am Egelpfuhl“ gern. Und vermutlich nicht nur sie, sondern auch viele andere ihrer Altersgenossen, die in diesem Jahr beim bundesweiten Vorlesewettbewerb für sechste Klassen mitgemacht haben. Diese Leseförderungsaktion gibt es übrigens schon seit 1959. Ins Leben gerufen wurde sie vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Er will auf diese Weise Kinder dazu ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. „Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren, Einblicke in die Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln und zum gegenseitigen Zuhören sensibilisieren.“

 Obwohl die Aktion in die Jahre gekommen ist, sind ihr die daran teilnehmenden Schulen nicht ausgegangen. Die Templiner Egelpfuhl-Schule gehört zu ihnen. Dort hatten sich für den gestrigen Wettbewerb Patricia Buse, Jasmin Schirmer, Stefan Schley, Amely Vetter, Dustin Wichmann, Adrian Bohm, Maria Kayser und Sixten Hundsdörfer qualifiziert. Zuvor fanden in den drei sechsten Klassen Vorausscheide statt. Neben dem Vortrag einer Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch, den die Schüler vorbereitet hatten, mussten sie auch einen unbekannten Text lesen. Bibliothekarin Silke Behrens hatte dazu das Buch „Die Geschichte vom Nussknacker Kunka“ mitgebracht.
 Die Jury achtete bei der Beurteilung der gezeigten Leistungen auf Lesetechnik, Textgestaltung und -verständnis. Ein Lob gab es von den Jurymitgliedern für alle Teilnehmer, die sich dem Wettbewerb gestellt hatten. Besonders überzeugt hatten als Siegerin Jasmin Schirmer sowie Adrian Bohm und Amely Vetter auf den Plätzen zwei und drei. Jasmin wird ihre Schule beim Uckermärkischen Vorlesewettbewerb vertreten.



Insgesamt acht Sechstklässler beteiligten sich am Vorlesewettbewerb an der Grundschule „Am Egelpfuhl“. Jasmin Schirmer, Adrian Bohm und Amely Vetter (von links erste Reihe) belegten die Plätze eins bis drei. FOTO: Michaela Kumkar