Sie sind hier: Schulleben / Pressespiegel / Ohne Buch - das gibts nicht
Deutsch
Français
English
Samstag, 16. November 2019

„Ohne Buch - das gibts nicht“, Artikel von Michaela Kumkar, erschienen im Uckermark Kurier/Templiner Zeitung am 23.02.2013

Ohne Buch - das gibts nicht

Jasmin Schirmer liest für ihr Leben gern. Am liebsten mag sie spannende Geschichten, in denen es märchenhaft und magisch zugeht.

TEMPLIN. Die beste Vorleserin in der Uckermark heißt Jasmin Schirmer und ist in Templin zu Hause. Beim ucker-märkischen Vergleich in Schwedt hat die Elfjährige die Jury mit ihrem Vortrag so sehr überzeugt, dass sie entschieden hat: Jasmin, die an der Grundschule „Am Egelpfuhl" lernt, fahrt zum Bezirksentscheid am 23. März nach Strausberg.

14 Sechstklässler hatten an dem Wettbewerb in Schwedt teilgenommen. „Es waren fast alles Mädchen", erzählt Jasmin. „Jeder hat dort ein Stück aus einem Buch vorgelesen, das wir uns selbst aussuchen durften." Die Wahl der Templinerin war auf „Arthur und die vergessenen Bücher" gefallen. Eine spannende Geschichte, angesiedelt im Fantasy-Bereich. Solche Bücher liest die Elfjährige am liebsten. „Wir mussten unser Buch auch kurz vorstellen." Außerdem wollten die Juryinitglieder hören, wie gut die Kinder einen ungeübten Text vorlesen. „Geachtet wurde bei beiden Vorträgen auf Tempo, Lautstärke, Betonung, ob das selbst ausgesuchte Buch altersgerecht ist und ob die Textstelle daraus sinnvoll gewählt wurde", berichtet Jasmins Mutter, Kerstin Schirmer. Gemeinsam mit ihrem Mann, Jasmins Bruder Oliver und ihrer Oma verfolgte sie den Auftritt ihrer Tochter. „Wir waren sehr stolz auf sie, das hat sie richtig gut gemacht."

Nachdem ihre Tochter lesen konnte, hat Kerstin Schirmer sie bei der Stadtbibliothek angemeldet, um jederzeit Nachschub in Sachen Lesestoff zu haben. Seit geraumer Zeit können die Bücher gar nicht dick genug sein und am besten ist es für die Sechstklässlerin, wenn die Geschichten fortgesetzt werden. Inzwischen hat auch Buchhändlerin Antje Mielke von der Leseleidenschaft der Schülerin erfahren. „Sie fragte Jasmin, ob sie Neuerscheinungen für ihre Altersgruppe auf der Homepage der Buchhandlung vorstellen möchte. Zum Lesen könnte sich Jasmin die Bücher kostenlos aus-leihen", erzählt Kerstin Schirmer. Natürlich habe sich ihre Tochter riesig über dieses Angebot gefreut. Übrigens schreibt die Sechstklässlerin selbst Geschichten. Autorin und Synchronsprecherin zu werden, das kann sie sich momentan gut vorstellen.

 


Das Lesen und Familienhund Peppy stehen ganz hoch in der Gunst der elfjährigen Jasmin Schirmer.
Foto: Michaela Kumkar