Sie sind hier: Schulleben / Seniorpartner in School / Mediatorinnen mit zusätzlicher Qualifikation
Deutsch
Français
English
Dienstag, 15. Januar 2019

2015
Unsere Mediatorinnen haben eine zusätzliche Qualifikation erworben.
Sie bieten ab April das „lösungsorientierte Einzelgespräch“ an.

Noch etwas unsicher und vorsichtig entstehen die ersten Pinselstriche auf dem ovalen blassgelben Tischtuch. Einige Hände greifen zu Farbtöpfen, Stirnen legen sich in Falten. Wie soll sie aussehen, die begehbare Grundlage für den Weg, den wir mit den Kindern und Jugendlichen erobern wollen?

In Bollmannsruh bei Brandenburg an der Havel haben sich zwölf Seniorinnen und Senioren des Vereins SiS und eine Trainerin zusammengefunden und nehmen sich zweieinhalb Tage Zeit, um diesen „Weg“ kennenzulernen. Zusätzlich zu ihrer grundständigen Ausbildung als Mediatoren erhalten sie eine weitere Qualifikation, nämlich die zum Führen von „lösungsorientierten Einzelgesprächen“, ursprünglich auch „Bildungsbegleitung“ genannt. Es ist ein Angebot, das Kindern und Jugendlichen hilft, mit Problemen und Konflikten in Schule und Umfeld umzugehen. In Einzelgesprächen sollen sie Hilfe zur Selbsthilfe bekommen. Wenn das Kind seine Zustimmung gibt, können auch Eltern und Schule in das Hilfsangebot einbezogen werden.

Zweieinhalb Tage intensive Arbeit. Sie vergehen wie im Flug. An den Abenden treffen sich die Senioren zum Erzählen. Dabei wird so manche Idee für die Arbeit an der eigenen Schule geboren.

Auf dem Rasen neben dem Seminarhaus liegt ein Tischtuch zum Trocknen. Knallige Farben machen Lust, den neu entstandenen „Teppich“ genau zu betrachten, die gemalten und aufgenähten Symbole zu deuten, den Weg auszuprobieren.